Speicherkarten

Featured

Memory Stick Pro


Das digitale Speichermedium Memory Stick leitet sich aus der englischen Sprache ab und bedeutet im Deutschen soviel wie „Speicherstab“. Dabei handelt es sich um ein von dem japanischen Unternehmen Sony im Jahr 1998 eingeführten Standard.

Arten von Memory Sticks

- Memory Stick – Speicher: bis 128 MB
- Memory Stick Select (ähnlich herkömmlichem Memory Stick) – Speicher 2 x 128 MB
- Memory Stick PRO (ähnlich herkömmlichem Memory Stick) – Speicher vo 128 MB bis 2 GB
- Memory Stick Duo (verkleinerte Version des herkömmlichem Memory Sticks)
- Memory Stick PRO Duo (verkleinerte Version des Memory Stick PRO) – Speicher: bis 64 GB
- Memory Stick PRO-HG Duo (schnellere Version des Memory Stick PRO Duo) – Speicher bis 32 GB
- Memory Stick Micro (M2) (verkleinerte Version des Memory Stick PRO Duo) – Speicher: bis 16 GB

Darüber hinaus gibt es einige Memory Sticks, die über einen MagicGate-Kopierschutz verfügen. Dies lässt sich anhand eines entsprechenden Schriftzugs erkennen.

Anwendungsbereiche

In der Produktpalette von Sony kommen die Memory Sticks vor allen Dingen im Bereich der Unterhaltungselektronik zum Einsatz. Dementsprechend werden diese häufig in Sony-Camcordern zum Abspeichern von Bild- und Videodateien verwendet. Über ein Speicherkartenlesegerät kann der Benutzer die entsprechenden Daten auf seinen PC übertragen.

Des Weiteren werden Memory Sticks auch in Digitalkameras, in MP3-Playern, in PDAs, in Mobiltelefonen der Marke Sony Ericsson, in Sony Vaio Notebooks, im Sony Reader, in der Spielekonsole PlayStation Portable (PSP) sowie dem Roboterhund „Aibo“ benutzt.

Da außer Sony nur die beiden Konzerne Sandisk und Lexar Memory Sticks produzieren, sind diese bei anderen namhaften Herstellern hingegen sehr wenig verbreitet.

Technische Daten

Die Arbeitsweise eines Memory Sticks basiert auf dem weit verbreiteten Prinzip der Flash-Speicherung. Während die maximale Schreibgeschwindigkeit auf 14,4 Mbit/s (1,8 MB/s) beziffert wird, beträgt die maximale Lesegeschwindigkeit 19,6 Mbit/s (2,5 MB/s).

Die Abmessungen betragen in der Regel 50,0 mm (B) × 21,5 mm (H) × 2,8 mm (T). Herkömmliche Memory Sticks sind mit einem integrierten Controller ausgerüstet und bieten eine Speicherkapazität von 4 bis 128 MB.

Besonderheit

Um den Verbrauchern höhere Speicherkapazitäten anbieten zu können, wurde der Memory Stick Select eingeführt, der über eine maximale Größe von 256 MB verfügt. Besagtes Speichermedium enthält zwei 128 MB große Speicherblöcke, zwischen denen die Benutzer mit Hilfe eines Schalters hin und her wechseln kann. Im Grunde genommen stellt der Memory Stick Select eine Art Kombination aus mehreren Memory Sticks dar, die in einem herkömmlichen Memory Stick vereint sind.

Auch wenn diese Variante mittlerweile eher unpopulär geworden ist, kann sie doch als sehr praktisch bezeichnet werden, denn dadurch können auch ältere Geräte auf eine relativ große Speicherkapazität zurückgreifen. Die Firma Lexar ist aktuell der einzige Hersteller.

Tagged ,

Related Posts

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*