Speicherkarten

Featured

MicroSD und microSDHC Speicherkarten

microSHCD SpeicherkarteBei microSD-Karten (bis zum Jahr 2005 auch TransFlash genannt) handelt es sich um ein sehr kompaktes Flash-Speicherkartenformat, welches in elektrischer Hinsicht identisch mit SD Memory Cards ist. Erweiterungen, die eine maximale Speicherkapazität von bis zu 32 GB umfassen, tragen den Namen microSDHC.

Das US-amerikanische Unternehmen SanDisk stellte das microSD-Format ursprünglich unter dem Namen T-Flash her, ehe dieser sich in TransFlash änderte. Hierbei sollte es allerdings nicht bleiben, denn infolge der Annahme durch die SD Card Association (SDA; Vereinigung der drei Firmen Panasonic, SanDisk und Toshiba) änderte sich die Bezeichnung des Formats im Juli 2005 ein weiteres Mal in das heutzutage übliche microSD.

microSDHC Eigenschaften

Die microSD-Karten sind mit Abmessungen von gerade einmal 11 mm × 15 mm × 0,7 mm und einem Gewicht von 0,4 g nicht nur sehr kompakt, sondern auch äußerst leicht. Sie eignen sich hervorragend auch für größere Datenmengen, da die erhältlichen Karten in Form einer von 16 MB bis 32 GB großen Speicherkapazität jeglichen Ansprüchen problemlos gerecht werden können. Das mit satten 32 GB größte Modell ist mit 278 GB/cm3 Spitzenreiter in Sachen Speicherdichte.

Im Grunde genommen sind microSD-Karten eigentlich SD-Speicherkarten mit verkleinertem Gehäuse, daher gelten auch für beide dieselben elektrischen Spezifikationen. Demzufolge sind auf dem Markt zusätzlich zu SDHC- auch microSDHC-Karten erhältlich, die mit einer Speicherkapazität von mindestens 4 GB überzeugen und in verschiedene Geschwindigkeitsklassen eingeteilt werden.

Anwendungsbereiche der MicroSD Karten

Die microSD-Karten werden am häufigsten in mobilen Endgeräten wie beispielsweise Mobiltelefonen eingesetzt, was auf ihre kleinen Abmessungen und das geringe Gewicht zurückzuführen ist. Weitere von der SDA anerkannte Flashspeicher-Kartenformate sind außerdem miniSD sowie SD.

Sowohl microSD- als auch miniSD-Karten lassen sich mit Hilfe eines mechanischen Adapters in Verbindung mit SD-kompatiblen Geräten verwenden. Besagte Adapter sind heutzutage oft im Lieferumfang enthalten und müssen daher nicht immer optional dazu gekauft werden.

Tagged ,

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*